Grundofen

Ein Grundofen ist ein Wärmespeicherofen. Die gespeicherte Energie gibt ein Grundofen über einen langen Zeitraum hinweg als wohlige Wärme ab.Trotz aller Ursprünglichkeit steckt im Inneren vom Grundofen heute ein modernes Heizsystem, das seine längere Aufheizzeit durch lang anhaltende Speicher- und Strahlungswärme vergessen lässt. Es gibt drei Varianten eines Grundofens, die nach ihrer Speichermasse unterschieden werden: leichte, mittlere und schwere Bauart. Das Herzstück vom Grundofen ist der Feuerraum mit seinen Heizgaszügen. Auf dem Weg zum Schornstein strömen die Heizgase aus dem Brennraum über keramische Züge durch den Ofenkörper. Auf diesem Weg geben sie so ihre Energie an das Schamottematerial des Ofens ab. Dank dieses ausgeklügelten Systems erreicht der Grundofen einen Wirkungsgrad von fast 90 Prozent.